MiM-Verband

Der MiM “Mental Health in Music” - Verband zur Förderung der mentalen Gesundheit in der Musikbranche - ist die zentrale Anlaufstelle für alle Personen aus der Musikbranche und Kreativwirtschaft mit einem Interesse am Thema Mental Health. Er wurde Anfang 2020 von den PsychologInnen und MusikerInnen Anne Löhr, Michael Wecker und Franziska Koletzki-Lauter gegründet. Ziel des Verbandes ist es, zu informieren, zu sensibilisieren und alle AkteurInnen der Branche in Deutschland bestmöglich und zentral zu beraten. Neben psychologischer Einzel und Teamberatung und dem Engagement als Speaker*innen, umfasst das Angebot des Verbandes Workshops und Seminare rund um das Thema mentale Gesundheit, wie beispielsweise zum derzeitigen Krisenmanagement, sowie Angst- und Stressbewältigung. Durch die enge Vernetzung und Kooperation mit weiteren Vereinen, Initiativen, Festivals und Musikhochschulen (u.a. Verein für Popkultur, RBF, ESNS, Bundesjazzorchester, Hochschule für Musik und Tanz Köln, Music Pool Berlin, Berlin Music Commission, IHM) erleichtert der MiM außerdem die Zugänge zu Hilfs- und Aufklärungsangeboten.